Einwegstöpsel: sind Sie sicher, die richtige Wahl zu treffen?

Sie kaufen Einwegstöpsel. Sind dies wirksame Gehörschützer?

Für ein gesundes Hörvermögen Ihrer Mitarbeiter ist es notwendig, diese vor Lärmpegeln über 80 dB(A) zu schützen. Daher sollten die zur Verfügung gestellten Gehörschützer angepasst und wirksam sein.

Ein Gehörschutz ist erst dann wirksam, wenn dieser zu 100% der Zeit im Lärm getragen wird!
Das Nicht-Tragen über einen Zeitraum von nur 10 Minuten bei einem Lärmpegel von 80 dB(A) verringert die Wirksamkeit des Gehörschutzes um 40%!

Die Wirkung eines Gehörschutzes kann man sich wie einen Regenschirm vorstellen: wenn dieser geöffnet ist, schützt er Sie vor Regen. Wenn Sie ihn 10 Sekunden lang schließen, werden Sie nass! Auch, wenn Sie ihn dann wieder öffnen, bleiben Sie nass!
Wenn Sie Ihre Gehörschützer für nur wenige Minuten bei einem starken Lärmpegel herausnehmen, so wird die Lärmbelastung eine Hörerschöpfung hervorrufen, die wiederum Tinnitus sowie Hörverluste verursachen kann.

Einwegstöpsel: eine wirksame Lösung? Nicht wirklich...

Auch wenn die Standardgehörschützer einfach an diejenigen, die sich in Lärmbereichen aufhalten, zu verteilen sind, so sind sich doch alle einig, dass:

  • sie unbequem sind, da sie nicht angepasst sind
  • sie den Gehörgang bzw. das Ohr reizen
  • es nicht möglich ist, sich damit in Lärmbereichen zu verständigen
Einwegstöpsel

Des Weiteren wird ihre Wirksamkeit von Herstellern in Frage gestellt. In den Studien geht hervor, dass das richtige Einsetzen des Gehörschutzes im Ohr problematisch ist. 

Einen Einwegstöpsel einzusetzen, ist nicht so einfach, wie man denkt! Wenn er nicht tief im Ohr sitzt, nicht genug zusammengepresst wurde, damit er sich im Gehörgang wieder richtig entfalten kann, nicht an die Größe des Gehörgangs angepasst ist, dann kommt er wieder heraus. 

Wenn man einen Gehörschutz, der normalerweise 30 dB(A) dämmen sollte, falsch im Ohr platziert, so wird er tatsächlich nur 10 dB(A) dämmen! Wie soll der Nutzer wissen, ob der Einwegstöpsel richtig eingesetzt ist? Wie viele Nutzer im Lärmbereich tragen ihren Standardgehörschutz richtig? 

 Falsches und richtiges Einsetzen von Einwegstöpseln

Einwegstöpsel – eine Investition, die sich rentiert? Nicht wirklich…

Aus welchem Grund, werden die Standardgehörschützer von 3M oder Honeywell ausgewählt?

  • Sie sind einfach in den Lärmbereichen zu verteilen: hin und wieder einen Spender anbringen
  • Standardgehörschutz: Ein- bzw. Mehrwegstöpsel sowie Kapselgehörschutz sollten jedem passen
  • 10, 20, 30 Cent pro Stöpsel erscheint nicht teuer

Bilanz: Einwegstöpsel geben den Anschein die Pflichtanforderungen, die Mitarbeiter vor Lärm zu schützen, zu erfüllen und dies mit einer kostengünstigen Lösung.

Kosten werden hier jedoch nicht eingespart…denn die Benutzer tragen ihre Gehörschützer falsch oder gar nicht!

Hersteller empfehlen 1 bis 2 Paar pro Tag und pro Benutzer bzw. in manchen Fällen sogar mehr, je nach Verschmutzungsgrad. Mit 2 Gehörschutzpaaren pro Tag, werden 440 Einwegstöpsel pro Jahr und pro Mitarbeiter benutzt! (2 Stöpsel x 220 Tage)

Dies macht mehr als 2 Packungen pro Mitarbeiter aus! Bei einem Preis von 0,15 Cent, liegen die Kosten bei einem Mitarbeiter bei 66€ jedes Jahr.

Personen, die Lärm ausgesetzt sindTheoretisches Budget pro Jahr (Einwegstöpsel)
1 66 €
50 3 300 €
100 6 600 €
300 19 800 €
600 39 600 €

Ihr Budget liegt unter dem, wo es eigentlich liegen sollte? Ihre Mitarbeiter tragen ihre Gehörschützer nicht so häufig oder so wie es sein müsste?

Bilanz: Ihre Mitarbeiter sind von Tinnitus betroffen, dann von Hörverlusten (wenige im Alter von 40 Jahren, mehr ab dem 50. Lebensjahr), die sich auch in eine komplette Schwerhörigkeit umwandeln kann. Eine berufsbedingte Schwerhörigkeit bedeutet hohe Kosten für Ihr Unternehmen.

Wenn Ihre Standardstöpsel von den Mitarbeitern getragen werden würden, dann hätten Sie sich nicht für die kostengünstigere Lösung entschieden!

Wenn die Einwegstöpsel nicht zu 100% der Zeit im Lärm getragen werden, erfüllen diese ihre Aufgabe nicht. Sie kaufen auch keine Handschuhe, die die Finger Ihrer Mitarbeiter nicht schützen, oder? Dies gilt auch für ihre Ohren!

Um wirksam zu sein, also um 100% der Zeit im Lärm getragen werden zu können, wünschen sich die Benutzer folgende Eigenschaften bei einem Gehörschutz:

  • bequem zu tragen und dies über die gesamte Arbeitszeit
  • Möglichkeit der Verständigung in Lärmbereichen
  • Einfach einzusetzen und dies beim ersten Mal
  • Einfach zu reinigen